Dieses Wochenende ging es wieder mal nach Berlin für das nächste Modul zur A-Lizenz.


Bisher habe ich absolviert:
– Die Trainer B-Lizenz
– Ernährungstrainer (B-Lizenz)
– Gesundheitstrainer
– ReHa Trainer

… und dieses Wochenende folgte der Trainer für Cardiofitness. Darauf habe ich mich besonders gefreut, da Ausdauersport meine Spezialität ist. Und eine Woche vor dem Laufcampus liegt das Modul auch zeitlich optimal. An sich war der Kurs recht interessant, auch wenn der Praxisteil dieses Mal leider sehr kurz kam und mir die lebhafte Art vom “anderen” Sven fehlte.

Wir lernten u.a. Einiges über die IPN-Formeln und Ausdauertests (WHO & Hellmann/Venrath/BAL etc.) und die Grenzen dieser Formeln.
Details über das Minimalprogramm und Optimalprogramm und wie man einen schlecht trainierten Einsteiger an das Optimalprogramm heranführt.
Wir haben zudem die verschiedenen Trainingsarten besprochen: extensive/intensive/variable Dauermethode und Intervalltraining und uns mehrere Trainingspläne überlegt.
Dazu haben wir noch die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Ausdauergeräte besprochen.

Alles in allem ein lohnenswertes Modul. Aber ganz besonders freue ich mich jetzt schon auf die 2 Wochen an der Laufakademie von Andreas Butz für die Ausbildung zum Lauftrainer (B-Lizenz). 😀

Übernachtet habe ich in der Julius-Leber Kaserne.
Und morgens konnte ich mich sogar aufraffen vor dem Kurs noch eine Runde zu laufen.

 

Als Lehrgänge bei der BSA-Akadmie folgen als Nächstes:
– Leistungssport Bodytrainer
– Gerätegestütztes Training
und der Athletiktrainer A-Lizenz.

 

 

About the Author

Schreibe einen Kommentar