Hierbei handelt es sich um einen Nachtrag zum 5. Schloß Marienburg Marathon vom 25.11.2017.
Unser erster gemeinsamer Marathon! Und zwar durch Matsch und über Stock und Stein.

Eigentlich sollte unser erster Marathon in Braunschweig stattfinden. Dafür hatten wir extra 100 Tage mit einem Trainingsplan von RunnersWorld hin trainiert.
Leider wurde dieser Marathon 15 Minuten vor Start aufgrund eines Sturms abgesagt.
Siehe: Absage des Marathons in Braunschweig

Also musste eine alternative Veranstaltung her. Zum Glück bekamen wir über die Warteliste noch Startplätze für den Marathon in Adensen beim Schloß Marienburg.
Leider war ich im Training umgeknickt und musste die Wochen vorher pausieren und war dadurch nicht mehr wirklich fit.
Das Schöne daran wir, dass wir den Lauf dann sehr entspannt angehen konnten, dabei Fotos machten und noch mit der GoPro ein Video filmten.

Youtube: Die Schlammschlacht von Adensen!

Der Lauf selbst war streckenweise tatsächlich eine Schlammschlacht.
Aber das macht es um so interessanter!

Am schönsten war es, als wir den Berg hoch um die Kurve das Schloß ansteuerten.

Im Hof stand ein “Schotte” mit Dudelsack und ein weiterer Verpflegungsstand mit Lebkuchen, Banane, Cola und Tee u.a.
An mehrerer Stationen im Wald wurde Musik gespielt, was die Stimmung aufheiterte.
Rettungssanitäter waren auf Pferden im Wald unterwegs.

Alles in allem hat der Lauf sehr viel Spaß gemacht. Wer mehr wissen möchte, kann sich gerne das Video dazu anschauen oder liest sich noch den Beitrag auf www.trailrunning.de  dazu durch.

Für uns steht fest, gerne wieder!

->Foto von Dirk Liedtke

Nur die Schuhe müssen hinterher sehr ausgiebig gereinigt werden. 😀

About the Author

One Response to “5. Schloß Marienburg Marathon | Nachtrag”

Schreibe einen Kommentar